Irene Achatz
Dr. Helmut Baumgartner
Dr. Irmgard Bayer
Dkfm. Herbert Binder
Prof. Dr. Rudolf Bretschneider
Univ.Prof. Dr. Gerhart Bruckmann
Dr. Günther Burkert-Dottolo
Dr. Hubert Feichtlbauer
Dr. Gottfried Feurstein
Dr. Marilies Flemming
Generalkonsul KR Rudolf Frey
Dr. Werner Haidenthaler
Dr. Klaus Hecke
BR a.D. Dr. Lindi Kalnoky
LAbg.a.D. Mag. Franz Karl
Univ.Prof. Dr. Andreas Khol
Univ.Prof. Dr. Franz Kolland
LAbg. Ingrid Korosec
HR Dr. Ewald Kutzenberger
E.-W. Marboe
Dr. Martin Mayr
Univ.Prof. Dr. Wolfgang Mazal
Dr. Otto Pjeta
Univ.Prof. Dr. Manfred Prisching
Dr.H.-P. Rhomberg
Dr. Leopold Rosenmayr
GD-Stv.a.D. Leopold Scherer
Univ.Prof. Dr. Bernd Schilcher
Univ.Prof. Dr. Elisabeth Seidl
Dr. Gerhard Silberbauer
Abg.z.NR Ingrid Turkovic-Wendl
Univ.Prof. Dr. Paul M.Zulehner
Prof. Dr. Peter Zellmann
Oberst Wolfgang Haupt
Im Herbst dieses Jahres wird im Molden-Verlag das Buch "Die Freiheit hat kein Alter" (Utl.: Senioren. Zukunft. Leben) erscheinen. Dieses Buch ist das Ergebnis der Denkwerkstatt des Österreichischen Seniorenbundes - der großen christlich-demokratischen Interessenvertretung von über 300.000 Seniorinnen und Senioren, die ihm in ihren 2021 Ortsgruppen angehören.

Die Statistik Austria hat dafür die neuesten, exakt gemessenen Ziffern zur Verfügung gestellt und damit schon manches zurechtgerückt. Eine große Sozialstudie des Fessel-Instituts in unserem Auftrag (1000 Befragte) hat dieses Bild ergänzt.

Daraus haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Denkwerkstatt1 ihre Schlussfolgerungen gezogen. Sie sind zu einer Kampfansage gegen Vorurteile geworden. Es war eine vielfältige, hochinteressante und kreative Werkstatt: Wissenschaftler, Praktikerinnen, Experten und Funktionärinnen - das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein präziser Querschnitt, ein buntes Bild, eine Vielzahl von Stimmen, eine Gedankensammlung aus wissenschaftlicher Erkenntnis, oder aus beruflicher und persönlicher Erfahrung - eine qualifizierte Umfrage unter Fachleuten, Engagierten, Betroffenen, Freiwilligen. Auf der Grundlage dieses Bildes entwickelt der Seniorenbund sein Programm - und stellt es als optimistisches Aktionsprogramm allzu pessimistischen Botschaften entgegen. Damit diese nicht zu Prophezeiungen werden, die sich selbst erfüllen. Um die Lebensläufe der einzelnen Personen, sowie Auszüge aus den im Buch erscheinenden Beiträgen aufzurufen, klicken Sie bitte am linken Bildschirmrand auf den jeweiligen Namen.

Einsicht und Handlungsbereitschaft sind gefragt: Es gibt nicht eine Seniorengeneration, sondern deren zwei: die 60+ und die 80+. Die gewonnene Generation der 60+ verlangt gebieterisch Mitbestimmung und ist zur Mitarbeit bereit. Für die Generation der 80+ müssen wir vieles verändern und anpassen, vor allem für die Hochbetagten.

Aber insgesamt zeigt unsere Arbeit eindrucksvoll:
1 Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Denkwerkstatt des Österreichischen Seniorenbundes:
Mag. Irene Achatz, Dr. Helmut Baumgartner, Dr. Irmgard Bayer, Generalsekretär Heinz K Becker, KR Dkfm. Herbert Binder, Univ. Prof. Dr. Rudolf Bretschneider, Dr. Emil Brix, Univ. Prof. Dr. Gerhart Bruckmann, Univ. Prof. Dr. Günther Burkert-Dottolo, Dr. Wilfried DeWaal, Dr. Hubert Feichtlbauer, Dr. Gottfried Feurstein, Dr. Marilies Flemming, Generalkonsul KR Rudolf Frey, Vorst.Dir. Dr. Werner Haidenthaler, Oberst  Wolfgang Haupt, Dr. Klaus Hecke, BR a.D. Dr. Lindi Kalnoky, LAbg.a.D. Mag. Franz KARL, Dr. Eva Karisch, Univ. Prof. Dr. Andreas Khol, Univ. Prof. Dr. Franz Kolland, Volksanwältin a.D. LAbg. Ingrid Korosec, Hofrat Dr. Ewald Kutzenberger, Dr. Martin Mayr, Ernst Wolfram Marboe, Univ. Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Präs. Dr. Otto Pjeta, Univ. Prof. Dr. Manfred Prisching, Dr. Peter Radel, a.o.Univ. Prof. Prim. Dr. Hans Peter Rhomberg, Univ. Prof. Dr. Leopold Rosenmayr, GD Stv.a.D. Leopold Scherer, Univ. Prof. Dr. Bernd Schilcher, Mag Michael Schleifer, Dr. Krista Schüssel, Univ. Prof. Dr. Elisabeth Seidl, Hofrat Dr. Gerhard Silberbauer, Abg.z.NR Ingrid Turkovic-Wendl, Prof. Mag. Peter Zellmann, Univ. Prof. Dr. Paul M. Zulehner
Diskussionspapier

Teilnehmer der Denkwerkstatt

Österreichischer Seniorenkongress

Text drucken
Schrift vergrössern
Die Teilnehmer der Denkwerkstatt des ÖSB